SLK 200 mein Traumauto.


Ich kann garnicht glauben, dass ich ihn bekommen werde. Ich freue mich schon sehr. Aber fangen wir die Geschichte
von vorne an.

Vorne ist ganz unten auf der Seite.




Bremsen defekt.

28.02.2014

Der SLK hat über 2 Monate in der Garage gestanden und wurde in der Zeit nicht bewegt. Leider. Am Sonntag. den 23.02.2014 war richtig schönes Wetter und wir wollten eine Runde fahren. Aber schon beim ersten Bremsen gab es fürchterliche Geräusche. Ich hatte die Hoffnung, dass sich der Rost an den Bremscheiben abschleifen wird. Aber die Geräusche wurden immer schlimmer. Also sind wir am Monag in die Werkstatt gefahren. Ergebniss: die Bremsbeläge vorne haben sich an den Bremsscheiben festgefressen und irgendwie die Bremscheiben zerstört. Also, der SLK benötigte vorne neue Bremscheiben und Beläge. Kosten 487,88 Euro. Der einzige Trost war der, dass bei dem nächsten Service die Scheiben sowieso hätten erneuert werden müssen. Zukünftig werde ich den SLK doch öfter mal bewegen. Kilometerstand war 82.798 km.


Jetzt war doch mal was los:-)

Am 28.10.2013 habe ich den SLK umgemeldet, da wir nach Schortens / Friesland umgezogen sind.SLK nN

Noch mehr Touren gefahren, ansonsten immer noch nichts Neues.

05.03.2013 km-Stand 70.000 und bisher gab es immer nich keine Probleme mit dem SLK.
70 tausend km

Viel Touren, ansonsten nichts Neues.

25.09.2011 km-Stand 50.000 bisher gab es keine Probleme mit dem SLK.
50 tausend

SLK fahren:-)

31.12.2010

Der Winter hat uns ja mal wieder voll erwischt. Ich glaube, viele Leute hatten die Hoffnung, dass es nicht wieder so einen harten Winter wie im vergangenen Jahr (2009/2010)  geben würde. Wir auch. Leider ist es doch ganz anders gekommen und der Winter hat uns seit Wochen fest im Griff. SLK fahren?? Nein, bei diesem Wetter und Straßenverhältnissen bestimmt nicht. Es ist einfach schlimm. Aber mit jedem Tag kommen wir der Sonne und den längeren Tagen wieder näher. Wir brauchen nur Geduld. Also schaue ich hin und wieder in die Garage, da steht er und ist an einem Ladegerät angeschlossen, damit ja alles sofort funktioniert wenn es wieder losgehen kann. Wir freuen uns darauf und gerade auch deshalb, weil wir viele neue Bekannte haben, die auch SLK fahren. Wir wünschen uns für 2011 viel Gesundheit und viele schöne Touren.



Comand-Update

09.05.2010

Am 06.05.2010 war ich mit dem SLK zu einer großen Inspektion (Assyst C). Gleichzeitig sollte die Firmware des Navigationsgerätes (Comand APS NTG 2.5) auf den neuesten Stand gebracht werden. Danach sollten dann die neuesten Straßendaten aufgespielt werden. Leider hat die Werkstatt es nur geschafft die Inspektion zu machen. Sie brachte es nicht fertig das Update auf das Navigationsgerät zu spielen und erst recht nicht, die Straßendaten zu erneuern, weil man auch noch die falsche Navigationssoftware bestellt hatte. Es gibt aber doch noch Werkstätten, die das können. Ich bin also einen Tag später in eine andere MB-Werkstatt gefahren und siehe da, nach einem halben Tag war alles erledigt und funktionierte auch. Die eine Werkstatt hat einen Kunden verloren und die Andere eine zufriedenen Kunden gewonnen.

TMC PRO Ökonomische Route Audioabsenkung
Ob man alle Neuerungen wirklich benötigt, glaube ich nicht. Aber sie gehören ja mal dazu. Wichtig sind die neuesten Straßendaten und die sind da.

Das Felgenproblem ist endgültig gelöst.

So sehen die neuen Felgen bzw. Räder mit den geänderten Radnaben aus. Ich finde, dass kann sich sehen lassen.

 


Das I-Tüpfelchen fehlt noch.

Die Radnabenabdeckungen sind noch nicht montiert. Ich warte noch auf die Mercedes-Aufkleber. Ich werde die Original-Abdeckungen ändern.


So sehen sie am Auto aus, aber...


Das Felgenproblem ist fast gelöst!

Neue Felgen aussuchen und auch wirklich die "Richtigen" finden, ist gar nicht so einfach. Ich habe das Internet abgesucht und wurde dabei immer unsicherer. Wichtig war für mich die Felgengröße von 17" und es sollten nicht so viele Speichen sein. Gekauft habe ich mir diese hier.

Es sind "Platin"-Felgen in der Größe 7 x 17" und

Pirelli-Reifen, Typ Cinturato P7

Größe von 225/45 x 17"

 



Das "Felgenproblem" ist noch nicht gelöst!

So, die Sommerreifen habe ich verkauft und die Felgen wurden für die Winterreifen genommen.


Das "Felgenproblem"!

Ja ich weiß, die Felgen sind noch nicht so das Wahre. Aber auch dafür wird es noch eine Lösung geben.
Also, diese Felgen nehme ich für die Winterreifen und im Frühjahr schauen wir mal weiter.

Ganz schön happy!

Bis jetzt haben wir ca. 6500 km mit dem SLK hinter uns. Wir sind in dieser Zeit meistens offen gefahren und finden es sehr schön. Wir hatten auch ein paar Bedenken wegen der Kofferraumgröße. Das hat sich aber total gegeben, denn wir haben von der Firma Roadsterbag das wirklich genau passende Kofferset gekauft. Was man in diese 5 Koffer alles packen kann ist schon erstaunlich. Wir haben ja auch Erfahrung im packen vom Motorradfahren her. Wir sind total begeistert von dem Auto. Hier mal ein neues Bild.

Unser SLK auf einem Parkplatz an der Weinstrasse.
Immer noch was Neues!

Langsam habe ich die ganzen Knöpfe und Hebel doch im Griff. Allerdings habe ich mich nach einiger Zeit gewundert, was das an der rechten Seite am Lenkrad für ein Hebel ist. Also, Bedienungsanleitung doch mal genauer studieren. Es ist der Hebel für die sogenannte "Linguatronic". Aha. Das heisst, dass ich dem Auto sagen kann ob ich Radio hören will oder CD oder doch lieber Musik von der Speicherkarte. Welcher Ordner bitte schön? Nächster Titel? Ich kann ihm (dem Auto) oder ihr (der Frauenstimme) aber auch sagen, dass ich das Navi bedienen möchte. Welcher Ort, Straße oder Hausnummer? Oder nur Ort. Oder ich sage ihr (der Stimme), dass ich telefonieren möchte. Mit wem? Privat oder geschäftlich? Geschäftlich? Nein! Festnetz oder lieber Handy? Und wenn sie dann alles weiß, werde ich verbunden und kann, wenn ich Glück habe und das Gegenüber abnimmt wirklich einwandfrei telefonieren. Mit meinem Handy. Aus meinem Auto. Irre... Und die Frauenstimme widerspricht nicht. Wenn sie was nicht verstanden hat, bittet sie um Wiederholung.

 
Mal wieder ein Bild. (Ende Juni 2009)

Neue Bilder wollte ich hier zeigen. Ich habe nur eins, aufgenommen mit dem Handy. Ansonsten "keine Zeit" Bilder zu machen. Wir sind in den letzten 25 Tagen 3.160 km gefahren. Es ist einfach super. Ich  hätte nie gedacht, dass Cabrio fahren so einen Spaß macht. Wir waren an der Weser, im Emsland und am letzten Wochenende im Odenwald.

Unser SLK auf einem Parkplatz in Hirschhorn am Neckar. 

 

Ich habe ihn beim Händler abgeholt. (2. Juni 2009)

Seit gestern den 02.06.2009 habe ich den SLK. Gestern, am ersten Tag bin ich nur ein kurzes Stück von ca. 80 km gefahren. Ich habe mich sofort in dem Auto wohl gefühlt. Bei der Bedienung der Instrumente wie Navi und auch Radio gab es ein paar kleine Probleme, obwohl ich die Bedienungsanleitung vorher schon intensiv studiert habe. Aber Trockenübungen sind eben doch nicht so effektiv. Heute früh habe ich mich dann in aller Ruhe in das Auto gesetzt und bin die einzelnen Punkte durchgegangen und es ging schon richtig gut. Die paar Unsicherheiten in der Bedienung des Navis kriegen wir auch noch weg. Heute sind wir dann mal bis nach Xanten gefahren um das Auto näher kennen zu lernen. Einfach Spitze. Nun warten wir wieder auf Sonnenschein, damit wir auch "offen" fahren können. Neue Bilder kommen in den nächsten Tagen natürlich auch noch.


 
Das sind die Daten und die Liste des Zubehörs. (29. Mai 2009)

Hier sind die Daten des SLK aufgeführt:

SLK 200 Kompressor

Hubraum:                    1.796ccm
Nennleistung:               135kW/184PS
Höchstgeschwindigkeit:  236 km/h

Ausstattung:

iridium-silber metallic
Sitze leder schwarz
Getriebe mechanisch 6-Gang
Command APS mit DVD Navigationssystem und integriertes Radio
Komfort-Klimatiesierungsautomatik THERMOTRONIC
Bi-Xenon-Scheinwerfer
Parktronic-System (PTS)
Holzausführung Esche schwarz
AIRSCARF-Kopfraumheizung
Sitzheizung
Handy-Vorrüstung
Windschott transparent 3-teilig
Scheibenwaschanlage beheizt
Media-Interface
Innenraum-Lichtpaket
Scheibenwischer mit Regensensor
Reifendruckverlust-Warnung
Vorrüstung für Dachträgersystem
Fussmatten
Fensterheber elektrisch
Leichtmetallräder 7-Loch-Design 16 Zoll
Batterie mit größerer Kapazität
Abbiegelicht
Scheinwerferreinigungsanlage

Das Alles muss ich dann bedienen und verarbeiten können. Wird schon werden.


Der (mein) SLK ist beim Händler. (29. Mai 2009)

Heute, am 29.05.2009 habe ich den Anruf bekommen, dass er da ist. Der SLK ist da, leider noch nicht hier. Nächste Woche kann ich ihn anmelden und dann abholen. Hier mal die ersten Bilder von meinem Traum.


Die Entscheidung ist gefallen. (Mitte Mai 2009)

Es kommt doch immer anders als man denkt.

Der schwarze SLK wird nun doch silber!!
Das teuere Navi kommt nun doch rein.
Xenonlicht bekommt er auch und natürlich eine Scheinwerferreinigungsanlage.

Ich werde ihn wohl bekommen, so Anfang bis Mitte Juni 2009.


So ging es weiter. (Februar/März 2009)

Wir sind dann so einige Autohändler abgefahren und blieben irgendwie an dem SLK hängen. Bekannte von uns, die auch Motorrad fahren, hatten sich vor einiger Zeit einen SLK zugelegt und die habe ich dann mal nach ihrer Meinung dazu gefragt. Na ja, die sind mit dem Auto sehr zufrieden und finden Cabrio fahren fast so schön wie Motorrad fahren. Also noch einmal Autohändler besuchen, aber eben speziell Händler, die einen SLK im Geschäft stehen haben. Dann den Wagen mal so richtig unter die Lupe nehmen. Alles erklären lassen, sich rein setzen bei geöffnetem Dach, aber auch bei geschlossenem Dach. Es ist schon ein Unterschied, aber egal wie und wo das Dach war, das Gefühl im SLK war einfach super. Dann schaut man in die Prospekte und überlegt, was der Wagen an Zubehör haben sollte. Ich möchte gerne den Airscarf haben, eine "Nackenheizung" mit der man auch noch bei niedrigeren Temperaturen offen fahren kann und als zusätzlichen Kälteschutz ein Windschott. Eine Klimaanlage und die Einparkhilfe sollen es auch noch sein. Obwohl ich ja sehr gerne mit und nach Navi fahre, werde ich es mir verkneifen ein Original-Navigatiosngerät zu kaufen. Mit weit über 3000 Euro ist es mir viel zu teuer. Da muss dann ein mobiles Navigationsgerät reichen. Ich habe die Garmingeräte gerne, bei denen man zuhause am PC eine Route ausarbeiten kann die man dann in das Gerät spielt und danach fährt. Es macht mir eben Spaß, die Routen zu planen. Mehr Zubehör möchte ich nicht, denn der Wagen ist Standard mäßig schon sehr gut ausgestattet.

Der Anfang. (Januar 2009)

Angefangen hat es eigentlich damit, dass es die Abwrackprämie gibt. Nachdem unser Vectra, den Alrun immer fährt, ca. 13 Jahre alt ist haben wir uns mal darüber unterhalten, ob es nicht doch sinnvoll wäre den Vectra zu verschrotten. Eigentlich brauchen wir keine 2 Autos, aber für Alrun ist es eben so etwas wie "Freiheit". Sie möchte einen kleinen Wagen haben um hier in der Gegend herumzufahren bzw. um damit einzukaufen. Sie hat sich dann für einen Twingo entschieden. Schön klein, aber doch so einiges daran und die "Ladefläche" sehr variabel. Spätestens Ende April soll er geliefert werden. Kann kommt der Vectra, der immer noch super läuft und keinerlei Rostansätze hat zum Verschrotten. Schade, aber sicher vernünftig.

Ich habe dann gesagt, dass ich auch einen neuen Wagen möchte und endlich mal ein "Spaßauto" und nicht, wie in der Vergangenheit einen Vernunftwagen. Schön, aber unvernünftig.